Frank Stäbler  
  Ringen  

Über Frank

Der Eichhörnchensprung im EM-Halbfinale 2012 machte ihn in der Ringer-Szene berühmt. Nahezu aussichtlos im Kampf zurückgelegen, bezwang er mit einem Sprung über den Kopf doch noch seinen Gegner und wurde am Ende sensationell Europameister im griechisch-römischen Stil 2012. Bei Olympia 2012 erreichte er einen tollen 5. Platz – doch das soll erst der Anfang sein. Mit der WM Bronze-Medaille 2013 in Ungarn, EM-Bronze 2014 in Finnland und WM-Gold 2015 in Las Vegas hat er sich einen weiteren Traum erfüllt. Deutschlands Ringer des Jahres 2012, 2013 und 2015 hat noch große Ziele – und Rio 2016 im Blick.

+ Homepage
+ Facebook