Alexander Schmid  
  Ski Alpin  

Über Alexander

Alexander Schmid begann im Alter von zwei Jahren mit dem Skifahren. Mit vier Jahren nahm er regelmäßig an dem von seiner Mutter, die selbst zuvor im Weltcup gefahren war, geleiteten Trainingseinheit im heimischen Skiklub teil. Nach einigen Erfolgen auf Gau- und Landesebene wurde er Mitglied in der Lehrgangsgruppe I a des Nationalteams. Am 19. Dezember 2009 debütierte er mit einem 19. Rang im Slalom in St. Moritz in einem FIS-Rennen. Im Februar 2011 trat er beim in Liberec ausgetragenen Europäischen Olympischen Jugendfestival an und erreichte zwei Platzierungen unter den besten Zehn. Ziemlich genau ein Jahr darauf startete Schmid in der Saison 2011/2012 am 17. Februar 2012 in Oberjoch erstmals im Europacup. Nachdem er bis dahin nur einmal unter die besten Zehn gefahren war, konnte er in seinem 19. Europacup-Rennen am 9. Februar 2015, dem Riesenslalom in Bad Hindelang, schließlich seinen ersten Sieg feiern.
Beim Weltcup-Riesenslalom am 9. Dezember 2017 im französischen Val-d’Isère wurde Schmid Sechster, holte seine ersten Weltcuppunkte und qualifizierte sich für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Dort nahm er am Mannschaftswettbewerb teil und schied im ersten Lauf des Riesenslaloms aus.

+ Facebook + Instagram